Online Marketing Ziele

Erste Schritte im Online-Marketing für kleine Unternehmen Teil II

2. April 2018

In meinem vorhergehenden Artikel konnten Sie über die Möglichkeiten lesen, die Sie als Kleinunternehmer haben, um eine Online-Präsenz für Ihr Unternehmen unter den Mitbewerbern zu schaffen. In Teil I habe ich denjenigen, die noch keine Website haben, Tipps gegeben, und jetzt möchte ich darüber sprechen, was passiert, wenn man bereits eine Website hat, aber seine gewünschten Ziele nicht erreicht.

Die erste wichtige Tatsache ist, dass eine Website an sich keinen neuen Kunden, Kunden oder Geld bringt.

Ihre Website muss von einer Marketingaktion begleitet werden, da Sie dadurch die gewünschten Ziele erreichen. Apropos Ziele, fangen wir an…. Also, das Wichtigste ist, das Ziel Ihrer Website festzulegen. Werden Sie sie zum Aufbau Ihrer Marke nutzen? Möchten Sie mehr Produkte verkaufen? Möchten Sie, dass mehr Menschen Ihr Geschäft kennenlernen?

Es ist eine Grundsatzthese, dass Google Ihre Website „ignoriert“, wenn sie nicht einigen technischen Kriterien entspricht:

Sie muss reaktionsschnell und mobil optimiert sein, damit Sie sie von einem mobilen Gerät aus besuchen und nutzen können, sie muss strukturiert und leicht lesbar sein. Der Begriff „mobile first“ ist nicht nur ein trendiger Jargon, sondern ein Hinweis darauf, in welche Richtung die Surfgewohnheiten gehen, auf die man sich einstellen muss. Neben der Reaktionsfähigkeit ist auch die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website wichtig, die zum Beispiel durch die Größe der hochgeladenen Fotos und Videos stark beeinflusst wird. Eine langsame Seite ist nicht benutzerfreundlich. Ihre Website sollte eine einfache Navigation, ein übersichtliches Menüsystem mit gut strukturierten, leicht zu findenden Unterseiten enthalten. Jeder Nutzer (und Google) zieht es vor, die gewünschten Informationen einfach und schnell zu finden. Es wird empfohlen, diese technischen Anforderungen mit dem Webdesigner zu besprechen, der Ihre Website erstellt, da er sich dessen bei der Implementierung bewusst sein sollte.
Die ständige Aktualisierung der Inhalte ist ebenso wichtig wie die oben genannten Punkte, vor allem für Ihre Nutzer. Bis heute können Sie in mehreren Blogs lesen, dass Google Websites mit regelmäßig gepflegten Inhalten bevorzugt. Trotzdem berichten immer mehr Artikel über das Gegenteil. Auf jeden Fall sagt der letzte Blog-Eintrag viel darüber aus, wie das Unternehmen funktioniert.
Ihre relevanten Inhalte in Form eines Blogs zu organisieren und mit Artikeln zu füllen, die für Ihre Zielgruppe interessant sein könnten, ist eine kostenlose und nützliche Option. Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf die Verwendung von Keywords lenken, wie ich bereits in Teil I erwähnt habe.

Eine technisch gut strukturierte, benutzerfreundliche Website mit ständig aktualisierten Inhalten ist ein guter Ausgangspunkt.

Versuchen Sie, Backlinks zu sammeln. Diese Links kommen von anderen Websites und verlinken zu Ihrer Website. Google wird dies belohnen, indem es Ihre Webseite als professionell einstuft, auf die andere Unternehmen, Zeitschriften, Blogs und Personen verweisen.
Nun haben Sie bereits einige sehr wichtige Kriterien der Suchmaschinenoptimierung kennengelernt. Wenn Sie diese Schritte ausführen, wird Ihre Zielgruppe Ihre Website schneller und effektiver finden, und sie wird nicht auf der Seite 125 erscheinen, wenn jemand nach Keywords sucht, die mit Ihrer Geschäftsaktivität in Google verbunden sind.
Ein guter Vorschlag: Vertrauen Sie niemals einem Online-Marketing-Dienstleister oder einer digitalen Marketing-Firma, die sicherstellt, dass Ihre Website nach 1 oder 2 Monaten auf der ersten Seite unter den organischen (kostenlosen) Suchergebnissen erscheint. Niemand kann das garantieren.
Google erstellt diese Rangliste mit einem Algorithmus, der auf mehr als 200 Faktoren basiert, die meist nicht öffentlich sind, sodass es schwierig ist, Garantien zu geben. Normalerweise dauert es 6 Monate, bis eine Website einen größeren Sprung an den Anfang der Suchergebnisliste macht.
Die oben genannten Möglichkeiten stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung, wenn Sie ihnen etwas Zeit widmen. Ab einem gewissen Grad lohnt es sich jedoch, sich von einem Marketingspezialisten beraten zu lassen, um Ihren Online-Auftritt professioneller zu gestalten.

Online Marketing und Webdesign Expertin
Renata Stummer

Herzlich Willkommen auf dem ID Marketing Blog!

Schön, dass Sie hier sind!

Die von Marketingagenturen angebotenen Dienstleistungen sind für kleine und mittlere Unternehmen oft schwer zu finanzieren. In den meisten Fällen können Sie jedoch mit wenig Zeitaufwand und einigen einfachen Optimierungen Ihre Marketingkosten erheblich reduzieren.

Ich bin Renata Stummer. Ich habe Wirtschaft Management (BA) und Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (MA) studiert. Als Webdesignerin und Online Kommunikationsexpertin bin ich seit mehreren Jahren tätig.

Als Inhaberin von ID Marketing schreibe ich Artikeln über Online-Marketing und Webdesign, die kleinen und mittleren Unternehmen helfen können, ihren Online-Auftritt auszubauen und zu entwickeln. Lesen Sie in meinen Beiträgen alles rund ums Online-Marketing, Neuigkeiten aus der digitalen Welt, aktuelle Informationen und persönliche Erfahrungen. Ich freue mich auf Sie. Viel Spaß beim Lesen!

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, stehe ich jeder Zeit für Sie zur Verfügung. Ich freue mich über reges Feedback. Sie können mich unter erreichen.